Hilfsnavigation

Sprache

Headfoto Rathaus

Noch Fragen?
Wir sind für Sie da:

Stadtverwaltung
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr. 8-12 Uhr
Do. 14-18 Uhr (außerhalb d. Öffnungszeiten nach Vereinbarung)
mittwochs geschlossen!
Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192-5060
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Tourismusbüro
Mo. - Fr. 10.00 - 13.00 Uhr
Mo., Di., Fr. 15.00 - 17.00 Uhr
Do. 15.00 - 18.00 Uhr
Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192-50627
Fax 04192-50680
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

 

Kreis Segeberg

Externer Link: Kreis Segeberg

Holstein
Elbe & Auenland

Externer Link: http://www.holstein-tourismus.de/holsteiner-auenland.html

Nordgate

Externer Link: Nordgate

Kulturportal

Externer Link: Kulturportal

Gewerbeflächen
in Bad Bramstedt

Roland-Wappen  
    

KZ Gedenkstätte

Externer Link: KZGedenkstätte

Die Kläranlage - Filtration

Die Filtration ist die letzte Stufe der Abwasserreinigung.
Bei der in Bad Bramstedt installierten Anlage handelt sich um eine im Abstrom durchflossene Raumfiltration.
Es sind 4 Filter mit einer Fläche von je 11,6 m² vorhanden.
Die Filtration besteht aus einer Stützschicht aus Kies (Durchmesser der Steine 7,5 - 12 mm) in einer Stärke von 20 cm, darauf folgt eine Feinkiesschicht (0,7 - 1,25 mm) in einer Stärke von 60 cm, als letzte Schicht ist Anthrazitkohle (1,4 - 2,5 mm) in einer Stärke von 140 cm eingebaut. 

Das Wasser wird auf die 4 Filter gegeben und fließt dort langsam durch die Filterschichten. Letzte Verunreinigungen verbleiben in den Filtern und werden rückgespült. In der Regel wird alle 6 Stunden die Spülung eines Filters ausgelöst. 

Zum Betrieb der Filtration müssen Fällmittel zugeführt werden, um Phosphate aus dem Wasser zu binden. Als Fällmittel werden mehrwertige Metallionen dem Abwasser zugegeben, um mit den darin gelösten Phosphat-Ionen unlösliche Verbindungen zu bilden, die in Form von Fällungsschlamm abgeschieden werden können.



Fällmittelanlage
Fällmittelanlage


Die Dosieranlage für Fällmittel ist in einem Außenschrank vor der Filtration aufgestellt.
Die Dosierung erfolgt proportional in Abhängigkeit zur Phosphatmessung im Zulauf der Filtration und der Zulaufmenge zur Filtration. 

Die Filtration wurde verfahrenstechnisch und baulich im Jahr 2007 überarbeitet und optimiert. Die Filterhalle hat eine natürliche Belüftung über große Lüftungsgitter erhalten.



Filtration
Filtration



Nach der Filtration fließt das Wasser in die Bramau und wird so dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zugeführt.


Ablauf Filtration
Klares Wasser im Ablauf der Filtration


zurück zur Übersicht
zum nächsten Bauwerk