Hilfsnavigation

Sprache

Aktuelles Tourismus Archiv 2014
© Tourimusbüro Bad Bramstedt 

Noch Fragen?
Wir sind für Sie da:


Tourismusbüro
Mo. - Fr. 10.00 - 13.00 Uhr
Mo., Di., Fr. 15.00 - 17.00 Uhr
Do. 15.00 - 18.00 Uhr
Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192-50627
Fax 04192-50680
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

veranstaltungstipps

Ohnsorg Theater - Tratsch im Treppenhaus

Am 27.10.2017 um 19.30 Uhr im Kurhaustheater Bad Bramstedt

Altonaer Theater - Wie im Himmel

Am 10.12.2017 um 18.30 Uhr im Kurhaustheater Bad Bramstedt

Holstein
Elbe & Auenland

Externer Link: http://www.holstein-tourismus.de/holsteiner-auenland.html
Siegel Besonderes soziales Engagement
Logo_Metropole_1200
DTV Logo

Tanz um den Roland in Bad Bramstedt

Die Gilden bereiten sich auf ihre traditionellen Feiern vor

Die Bramstedter Gilden bereiten sich auf ihre Feiern vor. Den Anfang macht zu Pfingsten die Fleckensgilde von 1560. Am Pfingstsonntag, dem 8. Juni, geht es los mit dem Gildegottesdienst in plattdeutscher Sprache in der Maria-Magdalenen-Kirche, bei dem der Chor MaMa Spirit unter Leitung von Ulf Lauenroth auftreten wird.

Am Pfingstmontag trifft sich der Gildevorstand um 8 Uhr vor dem Kaisersaal am Bleeck. Viele Bramstedter werden dabei sein, wenn der "Jüngste", der stellvertretende Bürgermeister Burkhard Müller, und Martin Wisy "gildewürdig" auf dem Bleeck eintreffen werden. Erwartet wird ein originelles Verkehrsmittel. "Vom Kanu bis zum Helikopter, vom Oldtimer bis zur Schubkarre – es gibt nichts, was es nicht gab, sollte man meinen", sagt Gildeschreiber Thomas Uellendahl.

Danach beginnt der Inspektionsgang des Vorstandes durch die gesamte Stadt.
Die Herren, die sämtliche Institutionen besuchen werden, sind im schmucken Gewand mit Stock und Zylinder unterwegs. Uellendahl: "Auf diesem Rundgang gilt es aber vor allem, den Menschen die Geschichte der Gilde näherzubringen und ihnen von dem Freiheitskampf der Bramstedter Bauern Ende des 17. Jahrhunderts unter der Leitung von Jürgen Fuhlendorf zu berichten."

Am Dienstag nach Pfingsten, dem 10. Juni, übernimmt die Gilde symbolisch die Amtsgeschäfte der Stadtverwaltung. Gildemeister Ansgar Schroedter wird den Gildebefehl verlesen, den die Stadtoberen ausführen müssen. Es folgt danach ein weiterer Inspektionsgang durch die Stadt. Gegen 18 Uhr wird der Vorstand an diesem Abend unter Begleitung der "Pannkookenkapell" im Kaisersaal eintreffen. Um 20 Uhr beginnt dann der traditionelle Gildeball im Kaisersaal, zu dem alle Bürger eingeladen sind.

Kurz nach Beginn des Balls - gegen 20:30 Uhr - werden die Ballgäste den Saal wieder verlassen und gemeinsam mit vielen Bürgern am Roland auf dem Bleeck das Vermächtnis von Jürgen Fuhlendorf, unter dessen Führung die Bramstedter damals ihre Freiheit behielten, einlösen, indem ein jeder von ihnen große Teile seines Vermögens für die Gemeinschaft gab. Die Ballgäste werden gemeinsam um den Roland tanzen.

Die Bramstedter Vogelschützengilde von 1695 beginnt mit ihren Feiern nach Pfingsten. Der Haupt-Gildetag am 17. Juni beginnt um 6 Uhr am "Bramstedter Wappen", wenn der König mit Musik abgeholt wird. Um 10:15 Uhr beginnt das Gildeschießen in der Schüzenanlage.