Hilfsnavigation

Sprache

Aktuelles Tourismus Archiv 2014
© Tourimusbüro Bad Bramstedt 

Noch Fragen?
Wir sind für Sie da:


Tourismusbüro
Mo. - Fr. 10.00 - 13.00 Uhr
Mo., Di., Fr. 15.00 - 17.00 Uhr
Do. 15.00 - 18.00 Uhr
Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192-50627
Fax 04192-50680
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

veranstaltungstipps

1. Benefizkonzert der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

Am 19.12.2017 um 19.00 Uhr im Kurhaustheater Bad Bramstedt

Hamburger Kammerspiele - Wand an Wand

Am 21.01.2018 um 18.30 Uhr im Kurhaustheater Bad Bramstedt

Bidlah Buh - Sekt, Frack und Rock 'N' Roll

Am 18.03.2018 um 18.30 Uhr im Kurhaustheater

Holstein
Elbe & Auenland

Externer Link: http://www.holstein-tourismus.de/holsteiner-auenland.html
Siegel Besonderes soziales Engagement
Logo_Metropole_1200
DTV Logo

Theater des Kurhauses "Wer nich bedrüggt, de ward bedragen"

Montag, 27.10.2014, um 19:30 Uhr im Kurhaustheater der Stadt Bad Bramstedt

Kartenvorverkauf im Tourismusbüro:

Eintritt: 8,80 €, Inhaber der Gästekarte zahlen 6,60 €

 

Plattdeutscher Dreiakter von Marion Balbach in einer Aufführung des Theaterclubs Fitzbek

Es ist endlich wieder so weit! Nach einjähriger Pause spielt der Theaterclub Fitzbek dieses Jahr wieder einen Dreiakter.
Es handelt sich um das Stück „Wer nich bedrüggt, de ward bedragen“ von Marion Balbach.

Der junge Manfred Goldberger, gespielt von Niklas Dieckmann, hält nicht viel von ehrlicher Arbeit. Lieber verdient er sein Geld mit Hilfe seines Kompagnon Hugo Zerwitzki, gespielt von Gero Wilczek, durch windige Geschäfte und Ausnutzung der
gesetzlichen Möglichkeiten. So verkauft er zum Beispiel Eisberge in der Antarktis oder vermietet „Sonderappartments“ an gutgläubige Menschen. Die Haushälterin Amanda (Gabi Dieckmann) ist natürlich nicht begeistert von den Machenschaften der beiden Herren und will die beiden am liebsten auf den rechten Weg zurückbringen. Dies scheint zu gelingen als sie die angereiste Liebschaft von Manfred, Beatrix Niemann (Silke Siebrandt), zur Mithilfe gewinnen kann. Durch einen listigen Plan kommen die Herren tüchtig ins Schwitzen und dann zum Umdenken.

Hier handelt es sich um ein pointenreiches Stück, in dem auch noch ein Inhaber eines Firmenkonsortiums (Hans Köper) und eine Buchautorin (Annika Frers) in Erscheinung treten und dem Ganzen den letzten Schliff verleihen...